Der Weg zum Top-Mitarbeiter

Personalsuche

Wenn Unternehmen nach fachkundigen Mitarbeitern suchen, dann lassen sie nichts unversucht, um für Ihre Firma die besten Leute auf dem Markt für ihr Unternehmen zu gewinnen. Grundsätzlich gibt es verschiedene Mittel und Wege, zu Mitarbeitern zu kommen. Zunächst muss die Möglichkeit ausgelotet werden, die Mitarbeiter intern zu rekrutieren. Viele Unternehmen schwören darauf, besonders die Management-Ebene mit eigenen Mitarbeitern zu bestellen, mit denen sie bereits in der Vergangenheit positive Erfahrungen gemacht haben. Eine weitere Möglichkeit, die ebenso häufig genutzt wird, sind Referenzen. Es kommen viele Mitarbeiter zwar von außen, werden aber durch Kollegen und Kolleginnen empfohlen. Man schätzt, dass diese Form des Recruitings gut 20 bis 40 Prozent des Recruitings ausmachen. Darunter lassen sich im weiteren Sinne auch die Dienstleistungen einer Personalmarketing Agentur zählen. Wenn ein Unternehmen über Jahre hindurch mit einer Agentur zusammenarbeitet, dann besteht eine sehr gute Vertrauensbasis zwischen dem Auftraggeber und der Agentur. Man kann also auf die Empfehlungen der Agentur vertrauen und weiß, welche Spezifika für das Unternehmen wichtig sind. Allerdings ist der gesamte Recruiting-Prozess auch im Wandel. Die Rekrutierung der Mitarbeiter von außen dominiert immer noch den Markt. Man setzt auf externe Dienstleister und glaubt fest an die Wirkung von Algorithmen.

Die Stellenbeschreibung als Basis

Dabei bleibt man aber dem Grundschema treu. Die Hauptaufgabe liegt in der Personalabteilung des Unternehmens. Besonders große Unternehmen betreiben eine eigene Human Resource Abteilung und wickeln das Recruiting über diese Abteilung ab. Man folgt dabei einem exakten Schema. Die Personalabteilung fertigt eine Stellenbeschreibung in Zusammenarbeit mit dem Fachabteilungsleiter aus. Darin wird festgehalten, welche Aufgaben der neue Mitarbeiter zu erfüllen hat. Außerdem werden darin die sogenannten Soft Skills festgehalten. Darunter versteht man die sozialen Kompetenzen, die ein Mitarbeiter in die neue Stelle mit einzubringen haben. Die Stelle wird in einem weiteren Schritt bewertet und in ein Gehaltsschema gepresst. Das Gehalt ist in der Ausschreibung anzugeben.

Social Recruting als neuer Trend

Ein neuer Trend ist das sogenannte Social Recruiting. Darunter versteht man die Anwerbung neuer Mitarbeiter über die sozialen Plattformen XING und LinkedIn. Es handelt sich um eine Art revolvierender Bewerbungsprozess. Dabei wird versucht, mit Interessenten an dem Unternehmen ständig in Kontakt zu bleiben, bis eine freie Stelle verfügbar ist.

Bildnachweis: AndreyPopov.